Sonntag, 28.07.2013
Bronzemedaille bei der Jugendeuropameisterschaft Imst 2013
Nach der Staatsmeisterschaft in Mitterdorf hatte ich mit der Schule auch keinen Stress mehr und ich konnte gut trainieren. So freute ich mich sehr auf die Jugendeuropameisterschaft in Imst. Gleich bei der ersten Qualiroute misslang mir einiges und war somit bei der 2. Qualiroute ziemlich unter Druck um zumindest einen Finalplatz zu erreichen. Trotz großer Hitze gelang mir bei der 2. Route mit 2 anderen eine Topbegehung und ich zog als 5. ins Finale ein.
Im Finale kletterte fühlte ich mich gut und kletterte locker zu Bronzemedaille.